MICHAEL ALTINGER

Geboren wurde ich am 20.11.1970 in Landshut und dann hatte ich ziemlich bald meine erste Begegnung mit Alexander Liegl. Es war im August 96.

Davor bin ich allerdings noch aufgewachsen in Bachmehring bei Wasserburg/Inn, war in der Schule und habe danach Sozialpädagogik studiert. Anschließend trat ich ein ins Hausensemble des „Münchner Lustspielhauses“ den sog. „Occams“. Da war der Alex auch dabei. Es war im August 97.

Aber erst habe ich eine sehr schöne Frau geheiratet, wurde Papa und kurze Zeit darauf gleich noch mal.

Das war schon eine ganze Menge.Und dann wurde ich auch noch Kabarettist und hatte beruflich immer mehr in München zu tun und brauchte deshalb eine Übernachtungsmöglichkeit. Beim Alex war noch ein Zimmer frei. Da bin ich jetzt immer mal und tausch mit dem Alex Spinnereien aus.

 
 

So entstand auch unser erstes Duopro-gramm: „Tote zählen keine Schafe“. Das haben wir über vier Jahre auf unseren Lieblingsbühnen gespielt. Und weil wir da wieder spielen wollen, wurds Zeit für ein neues Programm.

Außerdem spiele ich noch ein Solopro-gramm, Gitarre und Fußball.

Meine Hobbies sind: Essen, Schlafen, ja nichts im Garten machen und meiner Frau in den unmöglichsten Momenten neue Texte vorlesen.